Nachrichten

Neuigkeiten aus der Lausitz | Montag, 01.09.2014 : Ausgewählte Nachrichten der Frühsendung

Hier finden Sie die wichtigsten Nachrichten aus der Frühsendung des Sorbischen Rundfunks in deutscher Sprache.

CDU weiter stärkste Partei in Sachsen

Die CDU bleibt im Sächsischen Landtag die stärkste Fraktion. Bei den gestrigen Wahlen erzielte sie 39,4 Prozent der Stimmen. Damit bleibt auch Stanisław Tilich Ministerpräsident. Die sorbischen Landtagsabgeordneten Marko Šiman aus Bautzen und Alojs Mikławšk aus Räckelwitz bleiben für die CDU ebenfalls im Landtag. Ob Hajko Kozel für die Linke weiterhin im Parlament sitzt, ist derzeit noch unklar. Die Linke hat 27 Plätze, Kozel steht aber auf Listenplatz 28. Die sogenannten Überhangmandate sind aber noch nicht ausgezählt.

Hohe Wahlbeteiligung in sorbischen Gemeinden

Mit 48 Prozent war die Wahlbeteiligung in Sachsen gestern so niedrig wie zuletzt vor 24 Jahren. Anders in den sorbischen Gemeinden. In Panschwitz-Kuckau zum Beispiel gingen 81 Prozent wählen, in Ralbitz dagegen nur 60 Prozent.

Beauftragter für sorbische Angelegenheiten

Die Bautzener Kreisräte wollen heute abend den hauptamtlichen Verantwortlichen für sorbische Angelegenheiten abberufen, da er in Rente geht. Aus finanziellen Gründen wird die Stelle aber nicht mehr öffentlich ausgeschrieben und soll intern mit Mitarbeitern der Kreisverwaltung besetzt werden.

Weitere Nachrichten …

… aus dem Regionalstudio Bautzen finden Sie hier:

Zuletzt aktualisiert: 01. September 2014, 08:47 Uhr

© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK