Nachrichten

Neuigkeiten aus der Lausitz | Freitag, 28.11.2014 : Ausgewählte Nachrichten der Frühsendung

Hier finden Sie die wichtigsten Nachrichten aus der Frühsendung des Sorbischen Rundfunks in deutscher Sprache.

Arbeitsmarkt: Weniger Arbeitssuchende in der Oberlausitz

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Monat November in der Oberlausitz leicht angesteigen. Insgesamt sind 27.261 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, teilte die Agentur für Arbeit in Bautzen mit. Das sind 189 Menschen mehr als Ende Oktober. Auf Grund der milden Witterung in den vergangenen Wochen, haben Arbeitgeber in den Branchen Garten- und Landschaftsbau, sowie Straßenbau bisher kaum saisonbedingte Kündigungen ausgeben müssen. Im Verhältnis zum November vorigen Jahres sind aktuell 2.000 Menschen weniger in der Region arbeitslos.

Hoher Besuch: Bundesinnenminister beim Minderheitenrat

Im Vorfeld der Konferenz „Charta-Sprachen in Deutschland - ein Thema für alle!“ ist Bundesinnenminister De Maizière zu einem Meinungs- und Informationsaustausch mit dem Minderheitenrat zusammengekommen. Bei dem Gespräch war auch der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten Hartmut Koschyk dabei. Im Vordergrund des Dialogs stand die aktuelle Minderheitenpolitik mit einem offenen Austausch zu Fragen der Finanzsituation, der Bund-Länder-Kompetenz, der Umsetzung der Europäischen Charta der Regional- und Minderheitensprachen in Deutschland und auf europäischer Ebene.

Weitere Nachrichten …

… aus dem Regionalstudio Bautzen finden Sie hier:

Zuletzt aktualisiert: 28. November 2014, 08:36 Uhr

© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK