Nachrichten

Neuigkeiten aus der Lausitz | Dienstag, 21.10.2014 : Ausgewählte Nachrichten der Frühsendung

Hier finden Sie die wichtigsten Nachrichten aus der Frühsendung des Sorbischen Rundfunks in deutscher Sprache.

Bautzen: Austausch und Gespräch beim CIOFF-Kongress

Das Logo des Weltkongresses der CIOFF in Bautzen.

Auf dem Weltkongress des Rates für die Organisation von Folklorefestivals und Volkskunst CIOFF haben gestern die Komissionen ihre inhaltliche Arbeit begonnen. Heute kommen weitere Teilnehmer aus der gesamten Welt in die Lausitz, um bei den Gruppentreffen der Kontinente und der Generalversammlung Erfahrungen auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Die Kulturkonferenz am Donnerstag ist dann öffentlich zugänglich.

Nebelschütz: Mehr Strom produziert als verbraucht

In der Gemeinde Nebelschütz produzieren Firmen und Privatleute doppelt so viel Strom aus erneuerbaren Energien als sie selbst verbrauchen. Wie Bürgermeister Thomas Zschornack sagte, geht dies aus einer Statistik hervor, die die Gemeinde unlängst aufstellen ließ. Unter anderem hat die Gemeinde Nebelschütz eine Biogasanlage an der Schweinemastanlage und große Photovoltaikflächen. Zurzeit baut das Unternehmen Enso in Miltitz eine neue Anlage, um den Strom besser im Netz zu verteilen.

Spreewald: ZDF dreht Krimi über sorbische Sagengestalt

Das ZDF dreht bis Mitte November im Spreewald den achten „Spreewaldkrimi“ zwar unter dem Arbeitstil „Das Nix-Projekt“. Dabei geht es um drei vermisste Filmstudenten, in deren Projekt die sorbische Sage vom Wassermann im Mittelpunkt steht. Bei ihrer Recherche stoßen die Nachwuchsfilmemacher auf Interesse, Skepsis und offene Ablehnung – und einen alten Kriminalfall. Ein Sendetermin für den neuen Spreewaldkrimi des ZDF steht noch nicht fest.

Weitere Nachrichten …

… aus dem Regionalstudio Bautzen finden Sie hier:

Zuletzt aktualisiert: 21. Oktober 2014, 07:12 Uhr

© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK