Nachrichten

Neuigkeiten aus der Lausitz | Mittwoch, 20.08.2014 : Ausgewählte Nachrichten der Frühsendung

Hier finden Sie die wichtigsten Nachrichten aus der Frühsendung des Sorbischen Rundfunks in deutscher Sprache.

Oberlausitz: Weniger Schlatungen

In der Oberlausitz wurdem, so wie in ganz Sachsen, in der ersten Jahreshälfte 2014 weniger Tiere geschlachtet als vergangenes Jahr im gleichen Zeitraum. Dies betrifft hauptsächlich die Anzahl der geschlachteten Schweine – es sind 900 weniger in den beiden Kreisen Bautzen und Görlitz zusammen. Wie das Sstatistische Landesamt aus Kamenz mitteilte, sind jedoch die regionalen Unterschiede gravierend. Im Bautzener Landkreis wurden zum Beispiel 2.500 Schweine mehr geschlachtet, dagegen im Görlitzer Kreis 3.400 weniger als in der ersten Jahreshälfte 2013.

Sport: Kleine Premiere

Beim 21. Bautzener Stadtlauf wird zum ersten Mal eine 20 Kinder starke Gruppe des Kinderheimes aus Wuischke mitlaufen. Das besagte Ereignis findet in diesem Jahr am 13. September statt, teilte der Veranstalter, die Stadt Bautzen, gestern mit. Ausgerichtet wird der Stadtlauf vom MSV Bautzen 04 gemeinsam mit dem BLV „Rot-Weiß 90". Mehrere Unternehmen aus der Region unterstützen die 21. Auflage der traditionellen Laufveranstaltung, bei der erneut über 1500 Sportler erwartet werden.

Kriminalität: Gemeinsam gegen Autodiebe

Deutsche und polnische Fahnder haben am Montag in einer Scheune bei Zgorzelec Teile gestohlener Fahrzeuge und ein noch komplettes Auto entdeckt. Ein Mann wurde festgenommen, wie die Polizei in Görlitz am Nachmittag mitteilte. Vier Wagen waren seit dem Frühjahr 2013 in Deutschland gestohlen worden, der letzte am Freitag im niedersächsischen Bückeburg. Ein bereits zerlegter Sportwagen war vom Eigentümer in Rietberg - Nordrhein-Westfalen - noch gar nicht vermisst worden.

Weitere Nachrichten …

… aus dem Regionalstudio Bautzen finden Sie hier:

Zuletzt aktualisiert: 20. August 2014, 08:14 Uhr

© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK